Arcor-Rechnung ab Mai auch online

Gesprächsdaten können ausgewertet und als Datei gespeichert werden

Hannover – Unter dem Namen „Webbill“ will Mannesmann Arcor ab Mai 2001 seinen Kunden die Möglichkeit geben, ihre Telefonrechnung online einzusehen. Nach der Eingabe von Kundennummer und Kennwort haben die Kunden dann jederzeit Zugriff auf ihre letzte Rechnung.

Per E-Mail wird der Kunde über neu eingegangene Rechnungen informiert. Die Rechnungsdaten können am Bildschirm sortiert oder selektiert werden. So ist es zum Beispiel möglich, seine Rechnungdaten nach MSN oder Ziel zu sortieren. Die Rechnungsdaten können zudem als Datei auf den heimischen Rechner heruntergeladen werden.

Alle Arcor-Privatkunden können sich ab Mai 2001 online für die papierlose Rechnung registrieren. Kunden, die den Internet-Tarif Arcor Nexgo-Speed nutzen, erhalten die neue Web-Rechnung automatisch. In diesem Jahr prämiert das internationale Newsteam von ZDNet die besten Produkte und Services der CeBIT 2001 in sechs Kategorien. Hat dieser Service den ZDNet CeBIT-Award 2001 verdient? Vorschläge werden im ZDNet-Forum gesammelt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Arcor-Rechnung ab Mai auch online

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Oktober 2006 um 10:46 von Georg Rose

    Rechnung online
    Habe mich registrieren lassen, aber bis heute kein feedback, also keine Rechnungsdaten oder wenigstens eine Anleitung wie es geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *