National Semi präsentiert Geode GX1-333

Thin-Client-Lösung für verbesserte Grafikqualität und höhere Bildschirmauflösung

Hannover – National Semiconductor (Börse Frankfurt: NSM) hat auf der CeBIT eine neue Version des Geode GX1-Prozessors vorgestellt. Dieser soll eine bessere Grafikqualität, höhere Bildschirmauflösung und insgesamt bessere Systemleistung bei Thin Clients erzielen als seine Vorgänger.

Mit einer Taktfrequenz von 333 MHz bietet der in x86-Architektur gehaltene Prozessors im Vergleich zum Vorgänger eine zehnprozentige Verbesserung der SDRAM-Speicher-Bandbreite zum Endsystem. Wird er mit dem CS5530A Companion-Chip kombiniert, unterstützt er eine Bildschirmauflösung von 1280 auf 1024 auf 16-Bit/Pixel bei einer Farbtiefe von 85 MHz Bildwiederholrate. Beide Produkte werden in der 0,18-Micron Prozess-Technologie gefertigt

Die Funktionen des Geode GX1-333-Prozessors umfassen den x86-Prozessor-Kern, Display Controller und 2D-Beschleuniger sowie Systemspeicher und PCI-Bus-Host-Controller. Die typische Leistungsaufnahme in einem 80-prozentigen

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu National Semi präsentiert Geode GX1-333

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *