Telekom verschickt SMS ins Festnetz

Kunden ohne spezielles SMS-Telefon wird die Nachricht vorgelesen / Schnurlos-Telefon mit SMS-Funktion für "unter 300 Mark"

Hannover – Die Deutsche Telekom will ab Mai 2001 in einem Pilotbetrieb das Verschicken von SMS-Nachrichten vom Handy ins Festnetz und zurück anbieten. Auf Festnetzseite braucht der Kunde zum Empfangen von Kurznachrichten dann entweder einen Analog- oder einen ISDN-Anschluss der Deutschen Telekom: Erhält er eine SMS, wird ihm der Text vorgelesen. Zum Versand von Kurznachrichten genügt ein handelsübliches SMS-fähiges Mobiltelefon.

Auf ihrem Stand in der CeBIT-Halle 26 präsentiert die Telekom in diesem Zusammenhang das neue Schnurlostelefon „T-Sinus 710K“. Das Gerät soll „unter 300 Mark“ kosten und die Möglichkeit bieten, SMS-Nachrichten an T-D1-Handys und zu anderen Festnetzanschlüssen zu schicken. In Zukunft soll auch der Versand in andere Mobilfunknetze möglich sein. Der SMS-Versand kostet pro Nachricht 15 Pfennig. Der Empfang ist, wie auch beim Handy, kostenlos.

Künftig wird die Telekom auch schnurgebundene Festnetztelefone mit SMS-Funktion auf den Markt bringen. Besitzt der Telekom-Festnetzkunde eine T-Netbox, also den Anrufbeantworter im Netz der Telekom, kann die SMS wahlweise auch dort als Sprachnachricht gespeichert werden.

Darüber hinaus plant die Telekom weitere SMS-Funktionen im Festnetz: Beispielsweise soll auch der Versand von so genannten Long Messages (über 160 Zeichen) angeboten werden, ebenso der Versand von SMS-Nachrichten als E-Mail oder die E-Mail-Benachrichtigung über SMS.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3300700

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom verschickt SMS ins Festnetz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *