Mehrheit der Deutschen für Handy-Verbotszonen

Kinos, Theater und Kirchen sollen möglichst abgeschirmt werden

Die große Mehrheit der Bundesbürger ist dafür, die Benutzung von Handys an bestimmten Orten zu untersagen. Das ergab eine Umfrage, die das Magazin „Geo Wissen“ am Freitag in Hamburg vorab veröffentlichte. Demnach sind 85 Prozent der Befragten für ein Handy-Verbot in den Kirchen, 83 Prozent sprachen sich für ein solches Verbot in Kinos und Theatern aus.

In Schulen sollten nach Ansicht von 75 Prozent der Befragten Handys nicht benutzt werden dürfen. 59 Prozent sprachen sich dafür aus, Mobiltelefone aus den Restaurants zu verbannen, und immerhin noch 39 Prozent waren für ein generelles Verbot von Handy-Gesprächen während des Autofahrens.

Seit dem 1. Februar dürfen Autofahrer Handsets während der Fahrt nur noch benutzen, wenn ihr Fahrzeug über eine Freisprecheinrichtung verfügt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mehrheit der Deutschen für Handy-Verbotszonen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *