Sony entwickelt Emulator mit Ex-Konkurrent

Spiele der Playstation werden in Zukunft mit Billigung des Herstellers auf PCs und Macs laufen

Sony Computer Entertainment und Connectix haben ihren zwei Jahre andauernden Rechtsstreit beigelegt und sind übereingekommen, gemeinsam einen Software-Emulator für die populären Playstation-Spiele zu entwickeln. Die Firmen haben am Donnerstag ein Statement veröffentlicht, wonach sie gemeinsam an Produkten arbeiten werden, die es ermöglichen, dass Playstation-Software auch auf anderen Systemen läuft. Zusätzlich wurden alle rechtlichen Schritte gegen die Virtual Game Station-Software der im kalifornischen San Mateo beheimateten Connectix aufgehoben.

Dem jetzt abgeschlossenen Vertrag zufolge wird Sony die mit der Virtual Game Station verbundenen Vermögenswerte kaufen. Connectix seinerseits soll die Software-Versionen für den Mac und Windows bis Ende Juni vertreiben. Neue Emulations-Technologien sollen von nun an gemeinsam entwickelt werden.

Sony hatte Anfang 1999 Klage gegen Connectix erhoben. Das Unternehmen hatte eine Software entwickelt, mit der Playstation-Spiele auf PCs laufen. Sony argumentierte, dieser Vorgang sei gefährlich für Spielehersteller, Entwickler und schließlich auch Verbraucher.

Kontakt:
Sony, Tel.: 0221/59660

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony entwickelt Emulator mit Ex-Konkurrent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *