Linux-Standard rückt näher

FSG gibt Version 1.1 der Linux Development Platform sowie Version 2.2 des Filesystem Hierarchy Standard frei

Die Bemühungen, das Open-Source-Betriebssystem Linux zu standardisieren, rücken ein Stück weit näher: Die Free Standards Group (FSG) hat die Version 1.1 der Linux Development Platform freigegeben. Die Spezifikation soll verhindern, dass sich Linux ähnlich wie Unix in verschiedene, weitgehend eigenständige Betriebssystemvarianten aufsplittet.

Zusätzlich gab die Group die Version 2.2 des Filesystem Hierarchy Standard zur öffentlichen Begutachtung frei. Dieser Standard legt fest, wo die Schlüssel-Files sowohl bei Unix als auch Linux verwaltet werden.

Die Standardisierungsbemühungen werden nicht zuletzt von der Linux Standard Base getragen, der unter anderem Caldera, Corel (Börse Frankfurt: CLC) und IBM (Börse Frankfurt: IBM) angehören.

ZDNet unterhält einen Linux-Channel für Profis und Neueinsteiger. Darin versammelt sind alle aktuellen Tests, News und ausführliche Artikel rund um die Open-Source-Bewegung.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linux-Standard rückt näher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *