Bericht: Übernahme von Voicestream vor Genehmigung

US-Regulierungsbehörde soll angeblich bald zustimmen / T-Aktie weiter im Tief

Der geplanten Übernahme des US-Mobilfunkanbieters Voicestream (Börse Frankfurt: VWL) durch die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) will die US-Regulierungsbehörde FCC laut einem US-Zeitungsbericht nicht im Wege stehen. Die FCC bereite eine positive Entscheidung vor, berichtete die „USA Today“ am Montag.

Bis Anfang April soll demnach ein Referentenentwurf verabschiedet werden, der die Billigung der Fusion empfehle. Der demokratische US-Senator Ernest Hollings und einige US-Telekommunikationsunternehmen hatten versucht, die Übernahme zu verhindern, mit der Begründung, die Deutsche Telekom sei in Staatsbesitz (ZDNet berichtete).

Die Voicestream-Aktionäre kommen am Dienstag zusammen, um über die Fusion abzustimmen. Die Übernahme wurde im Juli 2000 unter der Maßgabe vereinbart, dass die US-Firma zurücktreten kann, sollte sich die T-Aktie mittelfristig unter 33 Euro bewegen.

Am Dienstag morgen notierte der einstige Börsenliebling nahezu unverändert bei knapp über 25 Euro.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700
Voicestream, Tel.: 001425/6535027

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Übernahme von Voicestream vor Genehmigung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *