Vaio PCG-QR10 kostet 3999 Mark

Kompaktes Notebook kommt um 1000 Mark billiger als ursprünflich angekündigt auf den Markt

Sprecher des Elektronikkonzerns Sony (Börse Frankfurt: SON1) erklärten gegenüber ZDNet, das für die CeBIT 2001 in Hannover (22. bis 28. März) angekündigte Vaio Notebook PCG-QR10 werde nicht wie ursprünglich angekündigt für 4999 sondern 3999 Mark in den Handel kommen.

Wie berichtet, ist der kompakte Laptop in einem schwarzweißem abgerundeten 33 x 4,7 x 26 Zentimeter großen Plastikgehäuse verpackt. Das drei Kilogramm-Notebook ist standardmäßig mit einem Intel (Börse Frankfurt: INL) Mobil Celeron-Prozessor mit 650 MHz, mageren 64 MByte RAM und einer zehn GByte großen Festplatte ausgestattet.

Ein Intel 815EM Grafikchip und maximal elf MByte Videospeicher sollen das 13,3 Zoll große TFT XGA-Display zum Leben erwecken. Eine 400 MBit/s-I link-Schnittstelle, ein integriertes 56 KBit-Modem sowie eine CD-ROM-Laufwerk komplettieren die Basisaustattung.

Weitere Anschlüsse des Notebooks sind zwei USB-Ports, zwei PCMCIA Typ II, DC-In, Mikrofon- und Kopfhörerbuchse sowie 10/100 Ethernet-Anschluss. Laut Sony ist das Gerät mit dem Lithium-Ionen-Akku bis zu 2,5 Stunden einsetzbar. Vorinstalliert ist Windows Me, Realplayer 7, Quicktime, Acrobat Reader und Batnik Plugin.

Über neue Produkte und Technologien informiert das CeBIT-Messejournal von ZDNet.

Kontakt:
Sony, Tel.: 0221/59660

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vaio PCG-QR10 kostet 3999 Mark

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *