Olympus präsentiert neue Digitalkamera und Voice Recorder

"µ Camedia C-1" soll mit einem 1,3 CCD-Sensor ausgestattet sein / Gerät kommt im April für 699 Mark auf den deutschen Markt / Digital Voice Recorder DS-2000 wird 699 Mark kosten

Der japanische Opto-Digital-Spezialist Olympus stellt auf der CeBIT 2001 in Hannover (22. bis 28. März, Halle 1, Stand 4d2) mit der digitalen µ(mju:) Camedia C-1 eine neue Digitalkamera für den Einsteiger vor. Außerdem präsentiert der Hersteller mit dem DS-2000 einen neuen digitalen Voice Recorder für lange Aufzeichnungen.

Bei der 110 x 62 x 34 Millimeter großen C-1 wurde laut dem Hersteller auf die einfache Bedienbarkeit der Kleinbildkamera Wert gelegt. In dem Gerät ist ein LC-Display integriert, auf dem der Fotograf die geschossenen Bilder betrachten können soll.

µ Camedia C-1 / Foto: Olympus
Camedia C-1 / Foto: Olympus

Die C-1 verfügt über ein 4,5 Millimeter Objektiv (entspricht 35 Millimeter einer Kleinbildkamera) mit einem 1,3 Millionen-Pixel-CCD-Sensor. Weitere Features sind ein Through-The-Lens-Autofokussystem sowie verschiedene automatische Messoptionen zur Einstellung der besten Aufnahmeparameter. Für sehr unterschiedlich ausgeleuchtete Motive steht eine ESP-(Selektive Mehrfeld-)-Messfunktion zur Verfügung, bei der Helligkeitswerte individuell gewählter Bildpunkte für die Ermittlung der optimalen Belichtung herangezogen werden. Für die exakte Aufzeichnung von Hauttönen kann die Farbtemperatur mittels automatischem oder einstellbarem Weißabgleich modifiziert werden.

Das Gerät soll im April auf den deutschen Markt kommen und 699 Mark kosten.

Für die vergrößerte Aufnahme eines Motivs offeriert die C-1 eine digitale Zoomfunktion. Durch die automatische Neuberechnung der aufgezeichneten Bilddaten lässt sich ein bis zu zweifacher Teleeffekt erzielen. Die Bilddaten, die auf Smartmedia-Karten gespeichert werden, sollen laut dem Hersteller ausreichen, um postkartengroße Ausdrucke in Fotoqualität zu produzieren. Auf einer 64 MByte-Karte lassen sich 146 Bilder im High-Quality-SHQ-Format absichern.

Die für den Betrieb erforderliche Energie liefert eine Lithiumbatterie. Darüber hinaus lassen sich auch verschiedene konventionelle oder aufladbare AA-Batterien nutzen. Mit der Master-Software, die zum Lieferumfang gehören soll, können die Bilddateien archiviert und bearbeitet werden. Für den Datentransfer zum PC liegt ein USB-Kabel bei.

Außerdem stellt Olympus auf der CeBIT 2001 mit dem DS-2000 einen tragbaren Digital Voice Recorder vor. Das 109,5 x 50 x 16,7 Millimeter große Gerät wird mit dem Aufnahmeformat Digital Speech Standard (DSS) arbeiten und seine Sprachdateien auf Smartmedia-Karten speichern.

DS-2000 / Foto: Olympus
DS-2000 / Foto: Olympus

Auf einer acht MByte Karte sind im normalen SP-Modus 1 Stunde 15 Minuten Aufzeichnung möglich. Bei Longplay finden sogar 2,45 Stunden auf dem gleichen Medium Platz.

Der Voice Recorder wird außerdem über ein USB-Interface zum Datentransfer zum PC verfügen. Die mitglieferte Software funktioniert mit Windows 9x, Me, 2000 Professional sowie NT 4.0.

Das Gerät wird im April für 699 Mark auf den deutschen Markt kommen.

Die Fakten des DS-2000 im Überblick

Modell: DS-2000
Aufnahmeformat: DSS (Digital Speech Standard)
Speichermedium: 3 V (3,3 V) Smartmedia Karten, Kapazitäten: vier, acht, 16, 32, 64 sowie 128 MByte
Kartenformat: SSFDC Forum-compliant SmartMedia format
PC Schnittstelle: USB
Sampling Frequenz: SP Mode: 12 kHz
LP Mode: 8 kHz
Input Level: –70 dB
Lautsprecher: 28 Millimeter Dynamic Lautsprecher.
Mikrophon Anschluß: 3,5 Millimeter Anschluß, Widerstand 2k
Kopfhörer Anschluß: 3,5 Millimeter Anschluß, Widerstand 8
Max. Output (3 V DC): 100 mW oder mehr (8 bei Lautsprecher)
Stromversorgung: Drei Volt
Batterien: Zwei AAA Batterien
Batterie Lebensdauer: Etwa elf Stunden (mit Batterien, basierend auf dem normalen Testverfahren von Olympus)
Abessungen: 109,5 x 50 x 16,7 Millimeter
Gewicht: Etwa 86 Gramm (mit Batterien)
PC Mindestanforderungen: (um DSS Player 2000 zu benutzen): USB Schnittstelle, Windows 95/98/ME/2000 Professional/ NT Workstation 4.0, Pentium 166 MHz oder AMD K6, 32 MByte RAM / zehn MByte Festplattenspeicher, Soundkarte, Zweifach CD-ROM, Lautsprecher oder Kopfhörer

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Olympus präsentiert neue Digitalkamera und Voice Recorder

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *