MSI kündigt Geforce 3-Grafikboard an

Starforce 822 soll im April erscheinen / Preis wird um die 1200 Mark liegen

Mit der Grafikkarte Starforce 822 kündigt Microstar International (MSI) seine erste Grafiklösung auf der neuen Nvidia Geforce 3-GPU basierend an.

Die Spezifikationen der Karte, die offiziell auf der CeBIT 2001 vorgestellt werden soll, unterscheiden sich kaum von denen anderer Grafikkarten-Hersteller. So basiert das GPU-Board auf einer 256 Bit-Architektur und läuft mit einer Kerntaktung von 200 MHz. Die onboard 64 MByte DDR SDRAM Speicher sind mit 460 MHz getaktet.

Starforce 822 / Foto: MSI
Starforce 822 / Foto: MSI

Auch die Leistungsdaten entsprechen dem des neuen Geforce 3-Chips: 57 Millionen Transistoren, 800 Milliarden Befehle/s, 76 Gflops sowie 7,4 GByte/s Speicherdurchsatz.

Laut MSI Deutschland wird die Karte im April auch auf dem deutschen Markt für rund 1200 Mark verfügbar sein. Zusätzlich plant der Hersteller das Produkt im Bundle mit Spielen anzubieten.

Die AGP 4x-Karte soll mit einem TV-Out und TV-In-Anschluß ausgestattet sein. Optional will MSI auch DVI-Support anbieten. Die Starforce soll unter den Betriebssystemen Windows 9x, 2000, Me, sowie NT reibungslos laufen.

Starforce 822, unterstützt, wie auch sämtliche andere Geforce 3-Modelle der Konkurrenten, die „nfinite FX / Lightspeed Speicher Architektur-Technologie“.

Kontakt:
MSI, Tel.: 069/408930

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MSI kündigt Geforce 3-Grafikboard an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *