Visio 2002 jetzt Beta

Diagramm- und Dokumentantions-Software kommt im ersten Update seit der Firmenübernahme durch Microsoft

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat am Dienstag die Beta-Phase seiner Dokumentations-Software Visio 2002 bekannt gegeben. Die neue Version soll verbesserte graphische Fähigkeiten aufweisen sowie unter anderem eine glattere Linienführung und lebendigere Farben darstellen können . Darüber hinaus werden Produkte wie Excel und Active Directory besser integriert. Das US-Beta soll im Mai erscheinen. Wann die beiden deutschen Releases auf den Markt kommen werden und zu welchen Preisen, war bis Redaktionsschluß nicht in Erfahrung zu bringen.

Die Version 2002 ist das erste Update des Produkts, seit Microsoft Vision Anfang 2000 für 1,3 Milliarden Dollar übernommen hatte. Dieser Schritt war für Branchenbeobachter nicht unerwartet gekommen, da beide Firmen seit längerem eng kooperiert hatten. Durch die Integration in die Office-Familie hat Visio mehr Ressourcen an Entwickler- und Vertriebs-Mitarbeitern erhalten. So wird das kommende Visio-Release in 13 anstelle bisher fünf verschiedenen Sprachen veröffentlicht werden.

Zudem wird das neue Produkt ein alternatives, XML-basiertes Dateiformat unterstützen, das Entwicklern erlauben soll, jeden Aspekt eines Visio-Diagramms zu exportieren. Nicht zuletzt wurden die Produkte von vier Packungsgrößen auf zwei heruntergebrochen. So wird es in Zukunft nur noch Visio Standard für Geschäftsleute und Visio Pro für technische Anwender wie IT-Profis, Ingenieure und Software-Entwickler geben.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Visio 2002 jetzt Beta

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *