Pixelnet und Primus gründen Joint-venture

Primuspixel soll in Shoppingbereich der Metro-Tochter integriert werden

Pixelnet (Börse Frankfurt: PXN) und Primus Online haben ein Joint-venture gegründet, um künftig gemeinsam internet-basierte Fotodienstleistungen zu vermarkten. Die „Primuspixel Digitale Photodienste“ mit Sitz in Köln soll in den Shoppingbereich von Primus integriert werden.

Pixelnet erwartet aus dieser Zusammenarbeit eine Erweiterung seiner Kundenbasis und einen zusätzlichen Umsatz, der bei der Planung zum Börsengang am 21. Juni 2000 nicht berücksichtigt war. Das Unternehmen hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 22,4 Millionen Euro erwirtschaftet.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel nach Angaben des Unternehmens zwar negativ, aber „erheblich besser als geplant“ aus. In diesem Jahr soll der Konzern erstmals ein positives Ergebnis ausweisen.

Pixelnet hat vor zwei Wochen die Firma Photo Porst zum symbolischen Preis von einer Mark übernommen. Die rund 2000 Filialen des Krisenunternehmens will die ostdeutsche Firma zum Ausbau des digitalen Fotogeschäfts nutzen.

Die Aktie von Pixelnet stieg im frühen Handel um fünf Prozent auf 7,60 Euro. Beim Börsengang kostete das Papier noch das Doppelte.

Kontakt:
Pixelpark, Tel.: 030/349813

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pixelnet und Primus gründen Joint-venture

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *