Office XP geht in die Massenproduktion

MS Senior Vizepräsident Steven Sinofsky nennt Programm "das stabilste Office, das jemals produziert wurde" / Über 10.000 Beta-Tester haben Software ausprobiert

Nach den Gerüchten, dass der Softwarekonzern Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) die zweite Beta-Version seines neuen Betriebssystems Windows XP erst am 14. März ausliefert, überrascht der in Redmond ansässige Softwarehersteller mit der Meldung, dass Office XP als Final Release vorliegt und jetzt in Produktion gehen soll. Urspünglich war in einem internen Memo einmal die Rede vom 30. Mai (ZDNet berichtete).

Die Programmierer sind fertig mit der letzten Version von Office XP. MS Senior Vizepräsident Steven Sinofsky nennt Office XP „die beeindruckenste Version, die jemals produziert wurde.“

Über 10.000 Beta-Tester und andere externe Firmen halfen bei Office XP mit. Microsoft hat laut Sinofsky seit August vergangenen Jahres von über 3000 Testern Feedback erhalten, das von den Programmierern berücksichtigt wurde.

Bereits über 20.000 Angestellte von Microsoft sollen täglich mit der neuen Arbeitsumgebung arbeiten. Nach Sinofskys Angaben betrug die Entwicklungszeit für Office XP, mit dem Codenamen Office zehn, rund zwei Jahre. Im August vergangen Jahres wurde die erste Beta an 3000 Tester verschickt, im Oktober erweiterte man die Anzahl der Beta-Tester auf über 10.000.

Laut Microsoft nutzen über 200 Millionen Menschen Office auf ihren Systemen. Die Schwierigkeit, alle wichtigen Features bei den verschiedenen Programmen unter einen Hut zu bekommen, nannte Sinofsky „die größte Herausforderung“ bei der Entwicklungsarbeit von Office XP.

Als größte Neuerungen von Office XP sieht Sinofsky die leichtere Handhabung der Software, größere Möglichkeiten der Zusammenarbeit und die flexiblere Anpassung an Geschäftsprozesse. Mit der neuen Software sollen die Anwender nach den Angaben des Senior Vizepräsident nie wieder ihre Daten verlieren, wenn das System abstürzt. „Wir haben Features eingebaut, die den Leuten praktisch versichern, dass sie, egal bei welcher Art von Crash, nicht mehr ihre Dokumente verlieren“, so Sinofsky.

Er ist auch der Meinung, Office XP sei das stabilste Office-Produkt, das Microsoft jemals verschickt habe. Es sei ausführlich im Unternehmen sowie von externen Beta Testern ausprobiert worden und habe nur positive Rückmeldungen diesbezüglich erhalten.

Nach Angaben von Sinofsky soll Office XP als Retail bereits Ende Frühjahr verfügbar sein

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Office XP geht in die Massenproduktion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *