Gerüchte um neues Einstiegsgerät bei Palm

PDA-Hersteller wird angeblich bald mit dem M105 einen Nachfolger für M100 vorstellen / Gerät soll mehr Leistung und Ausstattung bieten / Handheld wird in USA 200 Dollar kosten

Es sind Gerüchte im Umlauf, wonach Palm (Börse Frankfurt: TCC) bald den M105 vorstellen wird. Das Gerät wäre der Nachfolger des Palm IIIxe und soll zuerst auf den US-Markt erscheinen. Der Neuling soll laut unternehmensinternen Angaben mehr Leistung sowie bessere Ausstattung als der Vorgänger bieten.

Etwa 200 Dollar soll der M105 auf dem US-Markt kosten und standardmäßig mit acht MByte RAM ausgestattet sein. Der jetzt erhältliche M100 besitzt gerade mal zwei MByte Arbeitsspeicher. Manko: Der neue Handheld wird wie der M100 nicht in der Lage sein, das Betriebssystem upzudaten. Auch die kleine Bauform des M100 wird der M105 übernehmen. Ein Graustufen-Display sowie eine Docking-Station gehören jedoch angeblich zum Lieferumfang.

Ein Repräsentant von Palm wollte zwar das Gerücht um den M105 nicht bestätigen, gab jedoch zu, dass das Unternehmen seit Dienstag die Produktion des Palm IIIxe eingestellt hat. Marktforscher schätzen, dass das Unternehmen mit dem neuen Gerät Schritt halten will mit konkurrierenden Handhelds. Obwohl Palm immer noch 60 Prozent des Handheld-Marktes bestimmt, haben die Konkurrenten mit ihren Betriebssystemen Handspring und Windows CE laut Marktforschungsinstitut PC Data im Einstiegssegment der PDAs aufgeholt (ZDNet berichtete).

Branchenkenner konnten zwar für das neue PDA noch keinen genauen Erscheinungstermin nennen, vermuten jedoch, dass die US-Markteinführung bevorstehe. Als Verkaufstermin wird inoffiziell der 6. März gehandelt.

Kontakt: 3Com, Tel.: 089/992200

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerüchte um neues Einstiegsgerät bei Palm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *