Details zum Geforce 3

Die Leistungsdaten des neuen Nvidia-Chips NV20 dokumentieren den Leistungsvorssprung der kalifonischen Chipschmiede im Grafikmarkt

Nvidia hat die neue grafische Prozessoreinheit (GPU) NV20 vorgestellt. Der ursprünglich für Anfang Januar erwartete Chip wird im 0,15 Micron-Prozess gefertigt, besteht aus über 57 Millionen Transistoren, und soll bis zu sieben Mal leistungsfähiger als der derzeit schnellste Grafikchip, der Nvidia Geforce 2 Ultra, sein. Die Performance der neuen GPU hängt stark von deren Einsatzgebiet ab. So skaliert dieser bei Szenen mit großen Dreiecken, einfacher Geometrie und wenig Tiefenkomplexität immerhin doppelt so schnell als der Geforce 2.

Ein deutlicher Leistungszuwachs soll auch beim Anti-Aliasing (AA) festzustellen sein. Laut Aussage von Nvidia seien über eine Trillionen Operationen und 100 Gigaflops pro Sekunde möglich. Die Ergebnisse würden beim Anti-Aliasing bis zu 300 Prozent und rund 200 Prozent bei der Verarbeitung geometrischer Daten gegenüber Grafikkarten mit Geforce-2-Ultra-Chip liegen.

Aktuelles und Grundlegendes zum Thema findet sich im Artikel Vergleichstest Grafikkarten. Die Top 10 der Grafikchips inklusive Benchmarkergebnissen bietet der Beitrag Die schnellsten Grafikchips im Überblick.

Der ZDNet-Channel TechExpert hat der neuen GPU einen ausführlichen Artikel gewidmet.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Details zum Geforce 3

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *