Intel stellt Single-Chip Gigabit Ethernet Controller vor

Der weltweit erste integrierte Chip ist 50 Prozent kleiner, benötigt 50 Prozent weniger Strom und unterstützt PCI-X

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat auf seinem Developer Forum in San Jose, Kalifornien, die Auslieferung von Testmustern des nach Unternehmensangaben weltweit ersten Single-Chip Gigabit Ethernet Controllers bekannt gegeben.

Der 82544EI genannte Controller habe ungefähr die Größe einer Ein-Mark-Münze und sei nur noch halb so groß wie frühere Controller-Generationen. Außerdem verbrauche er 50 Prozent weniger Strom.

„Für OEMs ist der Platz auf einem Motherboard entscheidend“, erklärte der Intel-Manager Mark Christensen von der Intel Network Communications Group. „Da Motherboards nur über wenig Platz für Komponenten verfügen, müssen die Entwickler oft Leistung und Funktionalität mit dem Platzbedarf abwägen. Intels neue Single-Chip-Lösung ermöglicht mehr Fähigkeiten und höhere Leistung bei geringem Platzbedarf und vereinfachtem Entwurf.“

Der 82544EI-Controller unterstütze den PCI-X Bus. Das Verfahren, das von Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP), Compaq (Börse Frankfurt: CPQ) und IBM (Börse Frankfurt: IBM) entwickelt wurde, soll den Datentransfer herkömmlicher PCI-Systeme verdoppeln.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel stellt Single-Chip Gigabit Ethernet Controller vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *