Sega senkt die Preise für Dreamcast

Statt 350 Mark kostet die Konsole ab sofort nur noch knapp 300 Mark

Sega hat die Preise für eine Dreamcast-Konsole mit sofortiger Wirkung von 350 auf 299 Mark gesenkt. Sega will die Preissenkung als „Engagement der Firma für die Dreamcast-Plattform im kommenden Jahr“ verstanden wissen. Für das Jahr 2001 hat Sega darüber hinaus 30 Spiele-Titel angekündigt, darunter Daytona USA, Sonic Adventure 2, Crazy Taxi 2 und Black & White.

Sega hatte nach seinem angekündigten Ausstieg aus dem Konsolengeschäft erst in dieser Woche die erste Set-top-Box präsentiert, die auch Dreamcast-Spiele darstellen kann (ZDNet berichtete).

In den vergangenen Tagen hatte Nintendo seine neue Gameboy-Generation „Advance“ angekündigt. Während die Playstation 2 von Sony auf große Resonanz gestoßen ist, wartet die Branche gespannt auf die Veröffentlichung der X-Box von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) im Herbst.

Kontakt:
Sega, Tel.: 0211/563450

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sega senkt die Preise für Dreamcast

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *