Dell enttäuscht Analysten

Gewinn unter den Erwartungen / 1700 Mitarbeiter müssen gehen / Prognosen für 2001 gesenkt

Dell (Börse Frankfurt: DLC) hat die heruntergefahrenen Erwartungen der Analysten für das vierte Quartal nicht getroffen. Der Computerhersteller hat im Dreimonatszeitraum einen Gewinn von 508 Millionen Dollar oder 18 Cents pro Aktie eingefahren – ein Cent weniger als die Fachleute erwarteten. Ein Jahr zuvor waren es noch 16 Cents. Der Umsatz kletterte von 6,8 auf 8,7 Milliarden Dollar.

Im gesamten Geschäftsjahr 2000 stieg der Umsatz von 25,3 auf 31,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn entwickelte sich von 1,9 auf 2,3 Milliarden Dollar oder 84 Cents pro Anteilschein nach oben.

Für das erste Quartal senkte Dell seine Erwartungen auf einen Umsatz von acht Milliarden Dollar. Der Gewinn soll lediglich 17 statt 19 Cents pro Papier betragen. Zugleich kündigte die Aktiengesellschaft an, 1700 Stellen zu streichen

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell enttäuscht Analysten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *