Gigabyte kündigt neues Mainboard mit VIA-KT266-Chipsatz an

GA-7VTX unterstützt DDR-RAM und lässt sich software- wie hardwaregesteuert Übertakten

Gigabyte kündigt mit dem GA-7VTX ein neues Board an, das auf dem VIA-KT266-Chipsatz beruht. Der Socket soll mit AMDs Athlon- und Duron-Prozessoren kompatibel sein. Der Hersteller verspricht durch den neuen Chipsatz KT-266 einen Front Side Bus von 200 bis zu 266 MHz. Auch DDR (Double Date Rate)-Speicher soll unterstützt werden.

Das GA-7VTX wird ein ATX-Mainboard sein und mit einem AGP Pro, einem AMR und fünf PCI-Slots ausgestattet werden. Überdies soll das Gerät einen Creative Vierkanal-Sound sowie eine Irda-Schnittstelle bieten. Weitere Features sind Hardware Monitoring, Wake on-LAN, Wake on-Ring, STR (Suspend-To-RAM) und Keyboard / Maus Wake up Funktionen.

Der Preis konnte bis Redaktionsschluss nicht mehr in Erfahrung gebracht werden. Unternehmensnahe Quellen berichten, dass die ersten Boards nicht vor März verfügbar sein sollen.

Durch den Einsatz der DDR-Speichertechnologie sind laut Herstellerangaben doppelt so hohe Datendurchsatzraten wie mit herkömmlichen PC100/133 SDRAM-Modulen zu erzielen. Mit VIAs V-Link Technologie ausgestattet, verfügt das GA-7VTX über eine Ultra-DMA ATA 100-Schnittstelle. IDE

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gigabyte kündigt neues Mainboard mit VIA-KT266-Chipsatz an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *