Sony präsentiert „Cyber-shot“

Digitalkamera DSC-S75 speichert auf Memory- Sticks / 3,34-Megapixel-Super-HAD-CCD sowie 14 Bit Analog/Digital Wandler integriert

Zur CeBIT 2001 (22. bis 28. März) in Hannover stellt Sony die Digitalkamera Cyber-shot DSC-S75 vor. Hauptmerkmale des Gerätes sind ein 3,34-Megapixel-Super-HAD-CCD sowie ein 14 Bit Analog/Digital Wandler.

Der dreifach optische/sechsfach digitale Zoom des Vario-Sonnar soll über den gesamten Zoombereich von 34 bis 102 mm für eine gleich bleibende Abbildungsleistung bei einer Lichtstärke von 1:2,0 – 2,5 sorgen. Der Makrobereich arbeitet ab einer Entfernung von vier Zentimeter.

Je nach Bedarf können laut Sony Bildgröße und gewünschte Qualität der Aufnahmen eingestellt werden. In der maximal möglichen Auflösung von 2048 auf 1536 Pixel schafft die DSC-S75 angeblich fotorealistische Ausdrucke bis zum DIN A4 Format. Weiter können ein E-Mail-Modus mit 640 x 480 Bildpunkten oder ein Textmodus eingestellt werden. Die Kamera bietet zudem eine Kommentarfunktion.

Erstmalig für Sony-Kameras stehen zwei MPEG-Modi zur Verfügung: MPEG HQ mit einer Wiederholungsrate von 16,6 Bildern/s und der neue MPEG EX-Modus, der ununterbrochene Filmaufnahmen bis zu 95 Minuten samt Ton erlaubt. Aufgezeichnet werden die Bilddateien auf Memory Sticks. Per USB-Schnittstelle können die Informationen dann zum Computer übertragen werden. Für Präsentationen über ein TV-Gerät oder einen Projektor ist die Kamera mit einem A/V-Anschluss ausgestattet. Zudem verfügt die Kamera über einen externen Zubehöranschluss für einen externen Blitz (HVL-F1000) oder ein Stativ mit Kamerafernbedienung (VCT-480RM).

Das LC-Farbdisplay ist 1,8 Zoll groß. Blenden- und Verschlusszeit können sowohl über eine Priorität als auch vollständig manuell gesteuert werden. Die Blende lässt sich in 13 Stufen von F2,0 bis F8, die Verschlusszeit zwischen acht und 1/1000 Sekunden einstellen. Spotmessung, AE-Lock und drei verschiedene Motivprogramme (Dämmerung, Landschaft, Portrait) stehen zur Unterstützung bereit. Zudem verfügt die Kamera über verschiedene Varianten für den Weißabgleich (Auto, Indoor, Outdoor, Push). Die Lichtempfindlichkeit kann nach ISO-Norm (ISO100 – ISO400) ausgewählt werden.

Die DSC-S75 wird mit Akku NP-FM50, acht MByte Memory Stick, Netzteil, A/V-und USB-Kabel sowie einem umfangreichen Softwarepaket für Windows und Mac-OS (MGI Photo Suite, MGI Video Wave SE, USB-Treiber) ausgeliefert und kostet voraussichtlich 1999 Mark.

Kontakt:
Sony, Tel.: 0221/5370

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony präsentiert „Cyber-shot“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *