Kournikova-Autor war „sich des Schadens nicht bewusst“

Dem 20-jährigen Urheber des Virus drohen bis zu vier Jahre Haft

Ein 20-jähriger Niederländer hat sich als Urheber des Computervirus „Anna Kournikova“ der Polizei gestellt. Der junge Mann habe das Ausmaß der Schäden völlig unterschätzt, teilte die Polizei im niederländischen Leeuwarden am Mittwoch mit. Die Polizei setzte den Virenautor bis zur Ausstellung eines Haftbefehls wieder auf freien Fuß. Ihm drohen bis zu vier Jahre Haft.

Der 20-Jährige habe am Sonntag eine Datei aus dem Internet heruntergeladen, sie mit dem Virus versehen und wieder ins Netz gestellt, erklärte die Polizei weiter. Die Folge waren lahm gelegte Mail-Server und der Zusammenbruch ganzer Netzwerke.

Auf einer holländischen Web-Site hatte sich ein anonymer Surfer zu dem Kournikova-Virus bekannt. „Ich bin ein großer Fan von ihr“, sagte er mit Hinweis auf die hübsche Sportlerin. „Sie verdient Aufmerksamkeit, oder nicht?“

ZDNet berichtet in einem News Report zu ‚ILOVEYOU‘ über die Entwicklung des „I love you“-Virenwurms und stellt neben Grundlagenwissen auch Links zu Virenschutz-Anbietern bereit.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kournikova-Autor war „sich des Schadens nicht bewusst“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *