Telekom verliert DAX-Spitzenplatz an Allianz

T-Aktie legt zum Handelsauftakt wieder leicht zu

Nach dem schweren Kursrutsch der vergangenen Tage hat die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) ihren Spitzenplatz im Deutschen Aktienindex (DAX) zumindest vorübergehend verloren. Nach den jüngsten Daten der Deutschen Börse AG rangierte die Telekom am Mittwochabend mit 9,72 Prozent nur noch an zweiter Stelle in dem Index aus 30 Werten; neuer Spitzenreiter war mit 10,11 Prozent der Münchner Versicherungskonzern Allianz. Auf Rang drei im DAX folgte demnach mit 9,49 Prozent der Elektrokonzern Siemens (Börse Frankfurt: SIE).

Am Donnerstagmorgen konnte die T-Aktie zum Handelsauftakt wieder leicht zulegen: sie stieg um gut ein Prozent auf 29,08 Euro (56,88 Mark). Auch der gesamte DAX notierte leicht im Plus.

Der DAX wird zum 19. März neu zusammengesetzt. Nach den am Mittwochabend vom Börsenvorstand beschlossenen Änderungen rückt dann die Deutsche Post AG für den Handelskonzern Karstadt Quelle nach. Die „Aktie Gelb“ der erst im November an die Börse gegangenen Post zählt damit künftig zu den 30 wichtigsten deutschen Aktienwerten. Im DAX ist mit der Telekom bereits ein anderes noch staatlich dominiertes Unternehmen vertreten, dazu ehemalige Staatskonzerne wie Lufthansa, Preussag und Volkswagen.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom verliert DAX-Spitzenplatz an Allianz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *