Gates präsentierte Beta von Windows XP

Oberhaupt des Softwarekonzerns gewährt erste Einblicke in neues Betriebssystem / Augenmerk lag auf der Luna-Oberfläche / Kritik der Tester

Im Experience Music Project Museum in Seattle, Washington, präsentierte Microsofts Chefentwickler und Chairman Bill Gates eine Betaversion des kommenden Betriebssystems Windows XP. Beim Windows 2000-Nachfolger, bis vor kurzem als „Whistler“ bekannt, handle es sich um die zentrale Komponente der oft beworbenen .Net-Initiative des Konzerns.

Doch anstatt auf das vermutlich komplexe Zusammenspiel von OS und im Internet geparkten Anwendungen zu erläutern, konzentrierte sich Gates in seinem Vortrag auf die neue Oberfläche des Betriebssystems. „Luna“ ist Task-zentriert, das bedeutet, dass Anwender Online-Shoppen, -Publizieren und

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gates präsentierte Beta von Windows XP

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *