Clinton trommelt für Oracle

Ex-US-Präsident wird Ansprache auf der Apps World-Konferenz in New Orleans halten

Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton wird in der kommenden Woche auf der Oracle-Konferenz Apps World in New Orleans eine Ansprache halten. Damit bestätigt er Berichte, wonach das Ex-Staatsoberhaupt alles andere als ein Freund des Oracle-Rivalen Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) ist.

„Die Leute lieben ihn als Redner weil er kontrovers und interessant ist“, erklärte Marta Flynn von der Agentur Key Speakers Bureau, die für die Besetzung der Rednerliste zuständig war. Wie viel Oracle (Börse Frankfurt: ORC) für den Auftritt bezahlen muss, wollte sie nicht verraten. Eine Ansprache in der vergangenen Woche hatte er sich allerdings mit 100.00 bis 150.000 Dollar versilbern lassen.

Das Thema der Rede Clintons stehe noch nicht fest, so Flynn.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Clinton trommelt für Oracle

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *