United Internet: „Wir nähern uns der Gewinnzone“

Im vergangenen Jahr 95 Cents pro Aktie Verlust / Keine Prognosen für 2001

United Internet (Börse Frankfurt: EIE3) nähert sich nach eigenen Angaben allmählich der Gewinnzone. Das Geschäftsjahr 2000 brachte nach den vorläufigen Zahlen einen Gesamtumsatz von 243,7 Millionen Euro, das entspricht einer Steigerung von über 70 Prozent.

Das Vorsteuer-Ergebnis (EBT) des Konzerns liegt aufgrund der Abschreibungen bei minus 54,1 Millionen Euro. Aus diesen Zahlen ergibt sich ein Verlust pro Aktie von minus 95 Cents.

Prognosen für das aktuelle Geschäftsjahr nannte die Holding nicht. Negativ auf das Image ausgewirkt haben sich unter anderem der abgesagte Börsengang der Tochter GMX sowie der rasante Kursverfall der Aktie von über 90 Prozent.

Kontakt:
United Internet, Tel.: 02602/960

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu United Internet: „Wir nähern uns der Gewinnzone“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *