Pioneer ruft A/V-Receiver zurück

Betroffene Modelle: VSX-839RDS und VSX-859RDS / "Vorsorglicher Austausch" / Rauchentwicklung möglich

Pioneer ruft seine A/V-Receiver-Modelle VSX-839RDS und VSX-859RDS zurück. Käufer der Geräte können sie im Fachhandel umtauschen. Bei den Modellen handelt es sich um Mehrkanal-Receiver für digitales Heimkino.

Das Unternehmen teilte mit, dass sich die Einschalttaste Aufgrund von Unregelmäßigkeiten bei der Installation unter bestimmten Bedingungen abstellen kann. Zudem könne es vorkommen, dass Widerstände und Kondensatoren, die auf der Schaltplatine im Inneren des Gerätes montiert sind, bei wiederholter Betätigung der Power-Taste durchbrennen und „eine Rauchbildung“ verursachen können. Dabei handelt es sich um Geräte, die Anfang November 2000 im deutschen Markt eingeführt wurden. Tests von Pioneer haben aber angeblich bestätigt, dass dieses Problem nicht zu Feuer führen kann.

Von den betroffenen Modellen VSX-839RDS und VSX-859RDS wurden im Verkaufszeitraum von Anfang November 2000 bis Januar 2001 in Europa 4.686 Stück ausgeliefert.

Pioneer erklärte, da die Rückrufaktion europaweit erfolgt, könne es beim Austausch zu leichten Verzögerungen kommen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pioneer ruft A/V-Receiver zurück

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *