T-Online: Keine Flatrate für ISDN- und Analog-Kunden

Pauschaltarif künftig angeblich nur noch für DSL-Anschlüsse / Holtrop will sich am Donnerstag äußern

Eine Flatrate für ISDN- und Analog-Kunden will T-Online (Börse Frankfurt: TOI) künftig nicht mehr anbieten. Nach Angaben der „Wirtschaftswoche“ wird der neue Vorstandsvorsitzende Thomas Holtrop dies auf einer Pressekonferenz am Donnerstag ankündigen.

DSL-Kunden können aber nach wie vor für 49 Mark im Monat ohne Zeitlimit ins Netz. Das Unternehmen war für eine Stellungnahme bisher nicht zu erreichen.

Bisher hat die Deutsche Telekom Probleme, die Nachfrage nach DSL zu befriedigen. Anfang Februar hatte Technik-Chef Gerd Tenzer in Berlin erklärt, dass momentan pro Monat mehr DSL-Aufträge erledigt würden , als Neuanmeldungen für den Breitband-Dienst der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE) eingingen. „Die Schere schließt sich langsam“, so Tenzer.

ZDNet dokumentiert in einem News Report zum Thema Flatrates über die neuesten Entwicklungen auf dem Flatrate-Markt und rechnet vor, für wen sich der Pauschaltarif lohnt.

Kontakt:
Deutsche Telekom, Tel.: 0800/3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Online: Keine Flatrate für ISDN- und Analog-Kunden

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *