Compaq erwartet Nullwachstum

Konzernchef Capellas im "Spiegel"-Interview / "PCs gehören zur Old Economy"

Der Chef von Compaq (Börse Frankfurt: CPQ), Michael Capellas, 46, hat in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ erklärt, er erwarte für das erste Quartal des Jahres eine Stagnation bei den PC-Verkäufen. Erst im zweiten Vierteljahr könnte es zu einer Belebung des Absatzes kommen.

Grund für die Nullrunde beim Gewinnwachstum ist laut Capellas das nachlassende Interesse am herkömmlichen PC. Er erklärte unter anderem: „Die klassische PC-Industrie wird allmählich zur ‚Old Economy‘ der Informationstechnologie, zur Geschichte von gestern. Unsere Aufgabe wird künftig nicht darin bestehen, den Leuten nur irgendwelche klobigen Kisten auf den Tisch zu stellen. Stattdessen geht es darum, eine völlig neue Generation von Internet-Zugangsgeräten zu entwickeln – teils drahtlos, teils für ganz spezielle Anforderungen.“ Der Ipaq sei nur ein erster Schritt in diese Richtung.

Kontakt:
Compaq, Tel.: 089/99330

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Compaq erwartet Nullwachstum

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *