Viag Interkom schreibt tiefrote Zahlen

Verlust in den letzten neun Monaten auf 700 Millionen Mark geklettert / Marktanteil auf sieben Prozent erhöht

Viag Interkom hat im vergangenen Jahr seinen Marktanteil in Deutschland zwar auf sieben Prozent erhöhen können, ist gleichzeitig jedoch tief in die roten Zahlen gerutscht. Nach Angaben der „Süddeutschen Zeitung“ hat die Tochter von British Telecom allein im vergangenen Quartal ein Minus von 270 Millionen Mark eingefahren

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Viag Interkom schreibt tiefrote Zahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *