Intel liefert Flash an Siemens

Abkommen für Speicherbausteine über zwei Milliarden Dollar / Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre

Die Belieferung mit Flash-Bausteinen ist für die beiden rivalisierenden Chip-Hersteller AMD (Börse Frankfurt: AMD) und Intel (Börse Frankfurt: INL) ein lukratives Standbein geworden. Nachdem Intel vor wenigen Tagen einen Deal mit Cisco bekannt gegeben hat, hat der Chip-Produzent nun mit Siemens (Börse Frankfurt: SIE) ein neues Abkommen unzerzeichnet. Intel wird für die Dauer von drei Jahren die nächste Generation der Speicherbausteine für mobile Endgeräte im Wert von mehr als zwei Milliarden Dollar liefern.

„Durch das Lieferabkommen mit Intel haben wir sichergestellt, dass wir der Nachfrage des Marktes an Internet-fähigen, mobilen Endgeräten – auch bereits für die dritte Mobilfunkgeneration

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel liefert Flash an Siemens

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *