Intel beliefert Cisco mit Flashspeicher

Größter Netzwerkhersteller verwendet die nächsten drei Jahre Hochleistungsspeicher mit 0,18 Mikron-Architektur

Chiphersteller Intel (Börse Frankfurt: INL) hat gestern mitgeteilt, den weltgrößten Netzwerkausrüster Cisco (Börse Frankfurt: CIS) zukünftig mit Hochleistungs-Flashspeicher-Modulen für eine Reihe von Ciscos Kommunikationstechnologien zu beliefern. Der Speicher soll in Kabelmodems, Desktop Switches und Low-end Routern eingebaut werden.

Der Vertrag zwischen Cisco und Intel geht über einen Zeitraum von drei Jahren. Erst im April vergangenen Jahres stellte der weltgrößte Chiphersteller seine ersten Flashspeicher-Module her, die auf einer 0,18 Mikron-Architektur basieren.

Intel hat sich vorgenommen, dieses Jahr viermal so viel Flash-MBytes-Module zu produzieren wie 1999.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/9914303

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel beliefert Cisco mit Flashspeicher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *