Beta einer icap-fähigen Viruswall

Trend Micro und Network Appliance entwickeln Produkt gemeinsam

Trend Micro und Network Appliance haben gemeinsam eine icap-fähige (icap = Internet Content Adaption Protocol) Beta-Version von Interscan Viruswall entwickelt. Diese Edition für die Content Delivery-Applikation Netcache von Network Appliance wurde speziell für Unternehmen und Service Provider entwickelt. Icap ist ein offener Standard für die Kommunikation zwischen Webcontent Delivery-Systemen, die Services im Internet bereitstellen.

Administratoren sollen den HTTP-Traffic, der über Netcache-Geräte oder Internet-Gateways läuft, scannen können. Die Netzwerk-Performance soll laut Herstellerangaben nicht leiden. Die icap-Edition der Interscan Viruswall lenkt laut Trend Micro den eingehenden HTTP-Verkehr vom Cache zu einer anderen Plattform, wo dieser auf Viren und andere gefährliche Codes hin untersucht wird. Anschließend wird der gesäuberte Inhalt wieder in den Netcache von Network Appliance zurückgegeben. Die User sollen dann ohne zusätzliches Scannen darauf zugreifen können.

Die aktuelle Beta-Phase soll demnächst abgeschlossen sein. Im Laufe des ersten Quartals 2001 kündigen die Hersteller die Markteinführung an.

Kontakt:
Trend Micro, Tel.: 089/37479700

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Beta einer icap-fähigen Viruswall

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *