VIA steigert Nettoumsatz um 40 Prozent

Elektronikkonzern sieht optimistisch in die Zukunft und kündigt weiterhin gute Gewinne für 2001 an

VIA Technologies hat mitgeteilt, dass sein Nettoumsatz im Dezember vergangenen Jahres rund 76 Millionen Dollar betrug. Im Vergleich zum Vorjahr sei das eine Steigerung um 40,75 Prozent, so ein Via-Sprecher.

Auch die Einnahmen aus Chipverkäufen seien stetig angestiegen. Das Unternehmen habe zwischen Januar und Dezember vergangenen Jahres 961 Millionen US Dollar eingenommen. Das entspricht einem Ansteig von 171 Prozent im Vergleich zu 1999. Angaben zum Verlust oder Gewinn machte das Unternehmen jedoch nicht.

VIA übertraf damit die Erwartungen von Marktexperten. Für das Jahr 2001 kündigte die Firma weitere Gewinne bei allen Hauptgeschäftszweigen wie integrierte und einzelne Chipsätze, Prozessoren und Kommunikationslösungen an. Die erst vor kurzem der Öffentlichkeit vorgestellte neue Generation von DDR-Chipsätzen (ZDNet berichtete) soll auch zu dem Unternehmenserfolg beitragen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VIA steigert Nettoumsatz um 40 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *