Toshiba kündigt neue Notebooks an

Satellite 1700-Serie ist mit 700 MHz-Celeron-CPUs und 64 MByte RAM ausgestattet / Amerikanischer Einstiegspreis liegt bei 1199 Dollar

Die Computer Systems Group (CSG) von Toshiba America Information Systems hat gestern in Irvine Kalifornien die neue Satellite 1700 Serie vorgestellt. Die beiden neuen Laptops Satellite 1735 und 1755 sind für den SOHO- und Family-Bereich geplant und sollen standardmäßig mit einem achtfach DVD-Laufwerk oder 24-fach CD-ROM-Gerät und TFT-Display ausgestattet sein. Den Einstiegspreis für die beiden portablen Geräte gibt Toshiba für den US-Markt mit 1199 Dollar an.

Beide Notebooks werden von einem 700 MHz Intel (Börse Frankfurt: INL) Celeron Prozessor angetrieben und kommen standardmäßig mit 64 MByte RAM. Weitere gemeinsame Ausstattungsmerkmale sind eine zehn GByte Festplatte, ATI-Grafikkarte, integriertes 56 KBit-Modem, zwei USB-Ports, zwei Typ II oder ein Typ III PC Karten-Slot sowie Windows ME und ein Softwarebundle.

Unterschiede macht der Hersteller dagegen bei Display und den Laufwerken. Während das 200 Dollar teurere 1755-Modell ein 13,3-inch TFT-Display und ein achtfach DVD-ROM-Laufwerk bieten kann, verfügt der kleinere 1199 Dollar teure Bruder mit der Bezeichnung 1735 „nur“ über ein 13-inch DSNT-Display und ein 24-fach CD-ROM.

Toshiba Deutschland will den Starttermin und die Preise für den deutschen Markt nachliefern.

Kontakt
Toshiba Infoline Deutschland, Tel.: 01805/224240

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba kündigt neue Notebooks an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *