Führungswechsel bei Gateway

Waitt löst Weitzen ab / Gründer wieder am Ruder

Der Chef von Gateway (Börse Frankfurt: GTW) , Jeffrey Weitzen, ist am gestrigen Montag zurückgetreten. Ersetzt wird er durch den Gründer und Chairman des Unternehmens, Ted Waitt. Weitzen hatte diesen erst vor 13 Monaten abgelöst. Der Gründer hält immer noch rund ein Drittel der Unternehmensanteile.

„Ich mag Gateway, und ich werde alles in meiner Macht stehende tun, damit dieses Unternehmen wachsen und gedeihen kann“, erklärte Waitt in einem Statement.

Vor wenigen Wochen hatte Gateway bei der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen die Erwartungen der Analysten nicht erfüllen können (ZDNet berichtete). Die Firma plant, zehn Prozent der Beschäftigten zu entlassen.

Die Prognosen für das kommende Jahr hat Gateway am Donnerstag ebenfalls gesenkt. Man erwartet nun einen Gewinn von 1,44 Dollar pro Aktie vor Steuern, sechs Prozent mehr als die 1,36 Dollar vom vergangenen Jahr. Gateway glaubt, dass sich die Wirtschaftslage im ersten Halbjahr nicht ändern wird, hofft aber auf eine Verbesserung in der zweiten Hälfte.

Kontakt:
Herald Communications, Öffentlichkeitsarbeit für Gateway, Tel.: 089/23031683

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Führungswechsel bei Gateway

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *