E-Plus bringt sprachgesteuerten Infodienst

EVA soll unter anderem das freihändige Telefonieren während der Autofahrt erleichtern

E-Plus hat für seine Mobilfunkkunden unter der 1144 einen Voice Assistant, kurz EVA, gestartet. Der Probebetrieb des Dienstes läuft bis Ende März. Nach der Wahl der Kurzwahl können sich die Kunden sprachgesteuert Nachrichten ansagen lassen, ihre Voicebox abhören oder den Stand ihrer Mobilfunkrechnung erfragen. Laut E-Plus wird es auch möglich sein, per Spracheingabe zu wählen und dabei zwischen Büro- und Privatnummern zu unterscheiden. Der Befehl „Ich möchte Tom Test privat anrufen“ soll die gewünschte Verbindung herstellen.

Das Adressbuch ist im Internet editierbar. E-Plus betont, seinen Service rechtzeitig zum Inkrafttreten des Handyverbots am Steuer anzubieten. Durch die Sprachsteuerung soll eine freihändige Bedienung des Telefons während der Fahrt möglich sein. Pro Anruf kostet EVA den Kunden neun Pfennig plus die Gebühr für den genutzten Dienst. Bis 31. März entfallen Kosten für die Einwahl, die aufgerufenen Dienste werden aber berechnet.

Kontakt:
E-Plus, Tel.: 0211/4480

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus bringt sprachgesteuerten Infodienst

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *