Kentron wählt Hersteller für schnellen Speicher aus

Actel Protocol Design Services Group als Hersteller für das erste Speicher-Subsystem ausgewählt / Neue DDR-Technologie soll Datendurchsatz von 1,6 auf 3,2 GByte/s erhöhen

Kentron Technologies hat seine Wahl bekannt gegeben: Der Konzern, der neue Speicherarchitekturen entwickelt, hat die Actel Protocol Design Services Group als Hersteller für das erste Speicher-Subsystem ausgewählt, das die Kentrons-Quad-Band-Memory-Technologie benutzt (QBM).

QBM ist eine Technik, die Standard DDR-Speicher zusammen mit Kentrons patentierten FET-Switches auf einem Modul benutzt, um damit den effektiven DDR-Takt von 200 auf 400 MHz zu erhöhen.

Das neue Subsystem benutzt den QBM-Speicher auf eine ähnliche Wiese wie ein Northbridge-Chipsatz in einem System. Die QBM-Technologie soll die Bandbreite der DDR-Module von 1,6 auf 3,2 GByte/s erhöhen.

Das neue Speicherverfahren soll vor allem die Geschwindigkeit bei Telekommunikationseinrichtungen, Grafik- und Internet-Servern steigern. „Wir erwarten, dass QBM ein Industriestandard im Speicherbereich wird,

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kentron wählt Hersteller für schnellen Speicher aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *