Microsoft kündigt Änderungen bei Whistler an

Gestaltung der Benutzeroberfläche wurde angeblich grundlegend geändert

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat gegenüber seiner Riege von Beta-Testern angekündigt, das Aussehen, also das „Look and Feel“ der Desktop-Version von Whistler grundlegend verändert zu haben. Allerdings wurden ungewöhnlich umfangreiche Maßnahmen getroffen, damit keine Vorab-Informationen über den Windows 2000-Nachfolger an die Öffentlichkeit dringen. Am 12. Februar soll aber die Beta 2 mit den Neuerungen ausgeliefert werden.

Sowohl die Personal Edition für den Endverbraucher als auch die Professional-Version für Firmen sollen voraussichtlich Ende 2001 auf den Markt kommen. Etliche Monate später rechnet man mit 32- und 64-Bit Serverversionen des OS. Manager von Microsoft siedelten die Priorität des Produkts noch über dem Release von Windows 95 an.

Einer der Tester sagte gegenüber ZDNet, Microsoft habe die grafische Benutzeroberfläche geänder und an Microsoft.Net angepasst. Zu diesem Hinweis passt, dass das Unternehmen laut anderen Testern „Luna“ genannte Desktop-Einstellungen einführen will, die das Erscheinungsbild der gesamten Arbeitsoberfläche wie Hintergrundbilder und Mauszeiger beeinflussen.

Ein Microsoft-Manager, der ungenannt bleiben wollte, berichtete von einer Änderung der Icons für Whisler sowie des Erscheinungsbilds des Internet Explorers. Die Version 6 ist bei Whistler mit dabei. „Wenn man Luna als Design wählt, wird die Skin des Internet Explorer ebenso geändert wie weitere Teile der Benutzeroberfläche.“

Über technische Details von Windows 2000 und den aktuellen Stand der Entwicklung nachfolgender und konkurrierender Betriebssysteme informiert ein umfangreiches ZDNet-Special.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kündigt Änderungen bei Whistler an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *