Innovation: Längere Lebensdauer für Beamer-Lampen

Eco-Mode-Technologie spart Strom und verdoppelt Haltbarkeit von Projektor-Birnen / Lichtleistung wird dabei um 20 Prozent gesenkt

NEC Technologies kündigt für seine Projektoren eine neu entwickelte „Eco-Mode-Technologie“ an. Die Innovation erlaube es Anwendern, die Lebensdauer einer Projektor-Lampe enorm zu steigern. Dabei werde die Lichtleistung nur gering reduziert. NEC ist damit der erste Hersteller, der ein Feature in seine Projektoren integriert, das die Lebensdauer der teuren Beamer-Lampen verlängern soll.

Laut NEC ermöglicht der Einsatz von Eco-Mode eine Verlängerung der Lampen-Lebensdauer zwischen 33 und 100 Prozent (abhängig vom Modell). Dabei werde lediglich die Lichtleistung um 20 Prozent oder weniger reduziert. Ein weiterer Vorteil bei der Nutzung der Innovation sei der niedrigere Stromverbrauch des Geräts, so NEC.

Einige Applikationen benötigen nicht die volle Helligkeitsstufe eines Projektors. Der Eco-Mode ermögliche den Anwendern in diesen Fällen die Option im Menü des Projektors die Lichtleistung etwas zu reduzieren und somit die Birne zu schonen.

„Mit der Eco-Mode-Technologie müssen Anwender seltener die Projektor-Lampen ersetzen. Jeder Autausch der Lampen kostet mehrere hundert Dollar,“ sagte Produkt-Manager von NEC Technologies Visual Systems-Abteilung, Dan Zubic.

Eco-Mode wird derzeit in alle tragbaren Projektoren der VT-, MT- und GT-Serie mit integriert. Auch das Projektormodell LT155 werde mit der neuen Technik ausgestattet.

In dem Modell LT155 würde beispielsweise der kontinuierliche Einsatz des Eco-Modes die Lebensdauer der Lampe von 1000 auf 2000 Stunden verdoppeln.

Kontakt:
NEC Deutschland, Tel.: 089/962740

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Innovation: Längere Lebensdauer für Beamer-Lampen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *