Communicator im Skianzug

Finnisches Unternehmen integriert Kommunikationswerkzeug in Kleidung / Sportler können sich ohne zu wählen verständigen

Auf der CeBIT 2001 (22. bis 28. März) wird das finnische Ytol-Institut eine Art Communicator im Hosenbund vorstellen. Der „Reima Smart Shout“ ist ein Minicomputer, der in einem textilen Gürtel getragen wird und aus Mikro, Lautsprecher, Prozessor und Reißleine besteht. Zusätzlich ist der Einsatz eines Nokia-Handys des Typs 7110, 6210 oder 6250 nötig.



Einzig sichtbarer Teil des Smart Shout: die Reißleine / Foto: Reima
Reißleine des Smart Shout / Foto: Reima

Der Träger kann an andere Nutzer des Geräts Sprachnachrichten senden, indem er an einer Art Reißleine zieht und in ein in eine Jacke integriertes Mikro spricht. Es sei weder das wählen einer Nummer noch das Bedienen irgendwelcher Tasten oder Knöpfe nötig. Das Konzept zielt auf Gruppensportler, die sich etwa auf der Skipiste unterhalten wollen oder müssen und keine Hand zur Bedienung eines Handys frei haben.

Da die Übertragung via GSM funktioniert, spielt die Entfernung der Smart Shout

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Communicator im Skianzug

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *