Firstgate führt Kunden-Pin ein

Bezahlen im Netz soll noch sicherer werden / Übermittlung des Codes per Überweisung

Firstgate bietet ab sofort seinen rund 1500 Partnern ein zusätzliches Sicherheitstool an. Mit Hilfe einer „Konto-Pin“ soll das Konto eines Bezahlers künftig eindeutig identifiziert werden können. Die User erhalten die Pin auf einem besonderen Weg: Nach der Registrierung überweist Firstgate zwei Pfennig auf das Konto des Users – im Verwendungszweck soll dann der Code stehen.

Diese Nummer muss der Kunde innerhalb von sieben Tagen bei Firstgate eingeben. Während dieser Zeit stehen dem Kunden diverse Schnupperangebote kostenlos zur Verfügung. So können Berichte der Stiftung Wartentest im Wert von zwei Mark gratis angefordert werden.

Das Unternehmen Firstgate ermöglicht Anbietern die direkte Umsatz- und Gewinnerzielung mit Informationen im Web. Beträge ab zehn Pfennig rechnet das Komplett-System ab.

Kontakt:
Firstgate, Tel.: 0221/2601188

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Firstgate führt Kunden-Pin ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *