CA: Gewinn höher als erwartet

Unternehmen zeigt sich optimistisch für laufendes Quartal / Aktie klettert um acht Prozent

Computer Associates (Börse Frankfurt: CAS) hat mit einem Gewinn von 247 Millionen Dollar oder 42 Cents pro Aktie die Erwartungen der Analysten für das dritte Quartal des Geschäftsjahres übertroffen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es noch 32 Cents pro Aktie. Analysten waren diesmal von 40 Cents ausgegangen.

„Wir haben ein starkes Quartal hinter uns“ kommentierte der Manager Sanjay Kumar die Zahlen. Gleichzeitig sei man optimistisch für das laufende vierte Quartal: Es wird erwartet, dass der Gewinn im Dreimonatszeitraum auf 44 Cents pro Aktie steigen wird. Im Geschäftsjahr 2002 soll der Umsatz auf knapp sechs Milliarden Dollar wachsen, der Gewinn auf 2,01 Dollar pro Aktie.

Vor einem Jahr haben die Sicherheitsexperten von Computer Associates erklärt, ihre Management-Software Unicenter TNG Desktop Edition auch für AMD-Chips auszulegen. Bislang wurden nur CPUs aus dem Hause Intel (Börse Frankfurt: INL) unterstützt (ZDNet berichtete).

Die Aktie des Unternehmens kletterte im frühen Handel an der Frankfurter Börse um über acht Prozent auf 37 Euro. Vor einem Jahr waren für das Papier allerdings noch über 70 Euro zu zahlen.

Kontakt:
Computer Associates, Tel.: 06151/949-0

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CA: Gewinn höher als erwartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *