Gerüchte über neuen Palm

Anlass: Hersteller senkt Preis für amerikanisches Handheld-Gerät / Deutsche 3Com Palm Division will in der ersten Jahreshälfte Zusatzgeräte für Palm anbieten

Der Preis für das ausschließlich in USA erhältliche Handheld „Palm VIIx“ wurde vom Hersteller auf 399 Dollar gesenkt. Damit gibt Palm das Gerät zukünftig 50 Dollar günstiger den US-Bürgern in die Hand.

Das Online-Magazin „PDA Buzz“ vermutet zwei mögliche Gründe für die Preisreduzierung: Entweder habe der Palm VIIx sich nicht besonders gut verkauft oder der Hersteller mache Platz am oberen Ende der Produktpalette für ein weiteres hochpreisiges Gerät. Laut PDA Buzz könnte es sich dabei um den gerüchteumwobenen Handheld Palm Vc mit Farbdisplay handeln. Der Palm VIIx besitzt zahlreiche Verbindungsmöglichkeiten, so kann man mit dem Gerät im Web surfen oder E-Mails verschicken.

„So ein Produkt wie den VIIx wird es auf dem deutschen Markt nicht geben. In der ersten Jahreshälfte planen wir Zusatzgeräte anzubieten, mit denen man die Connectivity des Palms erweitern kann“, gab ein 3Com-Sprecher gegenüber ZDNet an. Erst vor einiger Zeit hatte auch die deutsche 3Com (Börse Frankfurt: TCC) Division den Preis für den Palm 3c, von cirka 1100 Mark auf 750 Mark gesenkt.

Ob diese Preispolitik jedoch etwas mit einer Einführung eines neuen Produktes zu tun haben könnte, dazu wollte der 3Com-Sprecher sich ZDNet gegenüber nicht äußern.

Kontakt: 3Com, Tel.: 089/992200

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gerüchte über neuen Palm

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *