Aktien von Sun brechen um 13 Prozent ein

Analysten stufen Papier wegen schwacher Aussichten herunter

Die Aktien von Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY) sind am Freitag um über 13 Prozent eingebrochen, nachdem das Unternehmen seine Erwartungen für 2001 gedämpft hatte. Einige Analysten stuften daraufhin das Papier herunter. Am Ende des Handels notierte die Aktie mit einem Abschlag von vier Dollar bei 30,87 Dollar.

Sun hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 16 Cents pro Anteilsschein eingenommen, der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum von 4,95 auf 5,12 Milliarden Dollar. Gleichzeitig gab Sun aber bekannt, dass für 2001 keine großen Umsatzsprünge erwartet werden dürften. Nach Angaben von Finanzchef Mike Lehman könnte dieser in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres, das am 30. Juni endet, nur um 30 bis 35 Prozent wachsen.

Mit dem Kurseinbruch vom Freitag hat die Aktie innerhalb eines Jahres rund ein Viertel ihres Wertes verloren. In der Spitze notierte das Papier über 60 Dollar.

Kontakt:
Sun, Tel.: 089/460080

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Aktien von Sun brechen um 13 Prozent ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *