Microsoft bewirbt „.Net“ mit 200 Millionen Dollar

Mit Marketingmaßnahme will Softwarekonzern dem Wettbewerbsdruck entgegen treten

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat eine groß angelegte 200-Millionen-Dollar-Marketingkampagne für den US-Markt gestartet. Damit will der in Redmond ansässige Konzern auf seine .Net-Plattform aufmerksam machen, die jedoch bis jetzt noch nicht auf dem Markt ist.

Unter dem Schlagwort „Microsoft.Net“ (sprich: „Microsoft dot net“) sollen alle Produkte des Unternehmens Internet-fähig gemacht und von jedem Zugangsgerät aus abrufbar werden. Äußeres Zeichen des Strategiewechsels: Alle Produkte tragen künftig das Anhängsel „.Net“ im Namen.

Der Redmonder Konzern versucht mit dieser Werbemaßnahme außerdem Geschäftkunden für sich gewinnen und damit dem steigenden Konkurrenzkampf mit der Business-Software von Sun (Börse Frankfurt: SSY), Oracle (Börse Frankfurt: ORC) und IBM (Börse Frankfurt: IBM) entgegentreten. Das Marktvolumen für Unternehmens-Software schätzt Microsoft auf rund 90 Milliarden Dollar jährlich.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bewirbt „.Net“ mit 200 Millionen Dollar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *