Zahl der Surfer in China in einem Jahr verdoppelt

Vor allem junge Leute und Stadtbewohner gehen online

Die Zahl der Internet-Nutzer in der Volksrepublik China hat sich im vergangenen Jahr auf 22,5 Millionen erhöht und damit mehr als verdoppelt. Wie die chinesische Presse am Donnerstag unter Berufung auf Statistiken des staatlichen Internet-Informationszentrums meldete, war vor allem im ersten Halbjahr 2000 eine erhebliche Steigerung zu verzeichnen: acht Millionen neue User gegenüber „nur“ 5,5 Millionen im zweiten Halbjahr. Ende 1999 betrug die Zahl der chinesischen „Internauten“ dem Zentrum zufolge 8,9 Millionen.

Laut jüngster Statistik erfreut sich das World Wide Web besonders bei jungen Leuten großer Beliebtheit: 56 Prozent sind jünger als 24 Jahre alt. Die Internet-Nutzung ist ferner vor allem ein städtisches Phänomen, wobei die – zu 30 Prozent weiblichen – Nutzer überwiegend über einen hohen Bildungsstand verfügen. Am 31. Dezember 2000 verfügten 8,9 Millionen Computer über einen Internet-Anschluss – 1999 waren es lediglich 3,5 Millionen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zahl der Surfer in China in einem Jahr verdoppelt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *