Gericom übertrifft Erwartungen der Analysten

Umsatz im letzten Jahr um 41 Prozent gesteigert / Keine Angaben zum Gewinn / Aktie zieht kräftig an

Gericom (Börse Frankfurt: GRO) hat im vergangenen Jahr nach vorläufigen Berechnungen den Umsatz um 41 Prozent auf 331 Millionen Euro gesteigert. Damit wurden die Erwartungen der Analysten um knapp neun Prozent übertroffen. Über 70 Prozent des Umsatzes wurden im Bereich Mobile Computing (Notebooks) erzielt. Die Zahlen lassen eine „entsprechend positive Gewinnentwicklung“ erwarten, so Gericom.

Genaue Zahlen sollen aber erst in der zweiten Märzhälfte 2001 bekannt gegeben werden. Vor zwei Monaten zeigte sich Gericom noch optimistisch, das anvisierte Ergebnis vor Steuern in Höhe von 9,6 Millionen Euro erreichen zu können.

Die Aktie von Gericom stieg im frühen Handel um über zehn Prozent auf 26 Euro. Anleger hatten das Papier beim Börsenstart im November zum Preis von 17 Euro erhalten. Die österreichische Firma initiiert für Großkunden wie Elektronik- oder Food-Retailer Geschäfte mit Notebooks, Internet-fähigen Multimediaprodukten und Kommunikationselektronik.

Kontakt:
Gericom, Tel.: 01805/968968

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gericom übertrifft Erwartungen der Analysten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *