Universal und Sony treten gegen Napster an

Eigenes P2P-Tool soll kostenpflichtigen Musik-Download ermöglichen

Die beiden Musikkonzern Universal Music und Sony haben im Rahmen einer seit Mai vergangenen Jahres bestehenden Partnerschaft ein eigenes, Napster-ähnliches Peer-to-Peer-(P2P-)Tool namens „Duet“ entwickelt. Das erklärte der Chef der französischen Abteilung von Universal Music, Pascal Negre, gegenüber ZDNet. Duet soll im April dieses Jahres offiziell an den Start gehen.

Der Napster-Boss Hank Barry hatte in einer Neujahrsansprache von der Fertigstellung des „neuen“ Napster-Tauschservices berichtet, gegen den Duet antreten will. Ziel der neuen Software sei es „Napster als ganz normales Unternehmen zu Erfolg zu verhelfen. Es sollte ganz selbstversändlich werden, mit Napster Musik auf den Rechner zu laden.“

Barry gab auch seiner Überzeugung Ausdruck, dass es neben Napster viele ähnliche Services geben wird: „Vermutlich gegen Ende des Jahres 2001 werden wir es mit einer ganzen Reihe von namhaften Alternativen zu Napster zu tun haben. An vielen verschiedenen Orten, sogar bei AOL, können die Nutzer Files tauschen. Ohne Zweifel ist das etwas, was die Anwender tun wollen.“

ZDNet bietet die neuste Napster 2.0 Beta 8-Version zum Download an. Eine Version für Linux steht unter fileforum.efront.com/… zum kostenlosen Download bereit. Darüber hinaus hat ZDNet ein Napster-Special erstellt. Wissenswertes rund um das Format bietet ein MP3-Special.

Kontakt:
Bertelsmann , Tel.: 05241/800

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Universal und Sony treten gegen Napster an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *