Emusic entlässt 36 Prozent der Mitarbeiter

66 Angestellte erhielten Kündigung / Zwei Vorstandsmitglieder zurückgetreten / Aktie steigt um 20 Prozent

Emusic (Börse Frankfurt: GDN) hat sich von 66 Mitarbeitern und damit 36 Prozent der gesamten Belegschaft getrennt. Das Unternehmen teilte außerdem mit, dass zwei Vorstandsmitglieder den Hut nehmen werden. Die Aktie des Unternehmens schloss am Freitag mit einem Plus von 20 Prozent bei 75 US-Cent.

Das Management begründete die Entlassungen mit einer Neuorganisation des Unternehmens. Ziel sei es, die Kosten zu reduzieren und das Augenmerk verstärkt auf die Werbung zu lenken, um den Umsatz zu erhöhen. Die beiden zurückgetretenen Vorstandsmitglieder Joseph Howell und Peter Astiz sollen dem Unternehmen in anderer Funktion erhalten bleiben.

Bereits im Juni vergangenen Jahres hatte sich Emusic von 20 Prozent seiner Belegschaft getrennt. Im dritten Quartal 2000 fuhr das Unternehmen ein Minus von 17 Millionen Dollar bei einem Umsatz von 4,6 Millionen Dollar ein.

Kontakt:
Emusic, Tel.: 001650/2160200

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Emusic entlässt 36 Prozent der Mitarbeiter

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *