IBM bringt neuen „Thinkpad“ auf den Markt

Laptop mit schwenkbarem Display und digitalem Schreib-Tablet ab Anfang März für rund 8000 Mark in Deutschland zu kaufen

IBM (Börse Frankfurt: IBM) neuestes Thinkpad „Transnote“ ist eine Kombination aus Notebook und digitalem Schreib-Tablet. Das Produkt soll laut IBM hauptsächlich professionelle Anwender wie Anwälte, Versicherungsagenten und Immobilienmakler ansprechen, die sich viele Notizen machen müssen. „Es ist nicht nur ein Computer, sondern es ist, wie wenn man sein Büro mit auf die Straße nimmt,“ stellt IBM Produktmanager Thomas B. Grimes den neuen Laptop vor.

Der knapp 2,5 Kilogramm schwere „Transnote“, der im Februar auf den amerikanischen Markt kommen soll, wird rund 3000 Dollar kosten. Wie IBM-Sprecherin Annette Dingeldein gegenüber ZDNet mitteilte, wird das Gerät Anfang März auch in Deutschland erscheinen. „Der Transnote wird um die 8000 Mark kosten“, so Dingeldein. Auf dem Notebook ist ein Windows Betriebssystem vorinstalliert. Angetrieben wird der PC von einem Intel Pentium III Processor mit 600 MHz.

Transnote / Foto: IBM
Transnote / Foto: IBM

Damit man auch in vollen Zügen oder Flugzeugen problemlos mit dem Produkt arbeiten kann, befinden sich an dem Laptop Scharniere. So lässt sich das digitale Schreib-Tablet über das Notebook klappen und wieder zurück.

Das Gerät wird mit integriertem Modem und Ethernet-Schnittstelle, PC-Karten-Steckplatz und Compact-Flash-Slot für Microdrives ausgeliefert. Die Benutzer können auf dem digitalen Tablet bis zu 50-Blätter Notizen machen und diese als Bilddateien auf dem Notebook abspeichern. Die als Bild gesicherten Nachrichten lassen sich ins „.pdf“ oder „jpeg“-Format konvertieren und anschließend als E-Mail-Anhang verschicken.

Der Clou: Das 2,6 Zentimeter dicke Notebook hat ein schwenkbares Display eingebaut, damit bei einem Vortrag beispielsweise auch die Zuhörer der Präsentation etwas sehen können, die sonst direkt vor dem Laptop sitzen.

Über fünf Jahre Entwicklung und ein Jahr Produktion hat das Unternehmen laut Grimes in den „Transnote“ gesteckt.

Kontakt:
IBM, Tel.: 01803/313233

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM bringt neuen „Thinkpad“ auf den Markt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *